Home

Plastikmüll in Deutschland pro Jahr

Top-Preise für Deutschland- - Top-Preise für Deutschland

  1. Encuentra marcas como Logitech, Sony, Huawei, entre otra
  2. In Deutschland wurden im Jahr 2017 über 14 Millionen Tonnen Plastik produziert.₁₂ Bis 2015 wurden global mehr als 8,3 Milliarden Tonnen Plastikmüll erzeugt.₁₃ Davon wurden etwa 9 Prozent recycelt, 12 Prozent verbrannt und 79 Prozent deponiert oder in der Umwelt entsorgt.₁
  3. Von den 76 Kilo Plastikmüll in Deutschland pro Person ist die Hälfte Verpackungsabfall. Die Daten zu Kunststoffabfällen allgemein sind der 2020 veröffentlichten Conversio-Studie Stoffstrombild Kunststoffe 2019 - Kurzfassung entnommen

Compra accesorios electrónicos - Ofertas increíbles en Amazo

  1. In den EU-Ländern entstehen jährlich im Durchschnitt rund 33 Kilogramm Verpackungsabfall aus Plastik pro Einwohner. Deutschland liegt mit 39 Kilogramm Pro-Kopf deutlich über dem Durchschnitt. Der..
  2. 19. Juli 2021 23,9 Millionen Tonnen gefährliche Abfälle im Jahr 2019. Im Jahr 2019 wurden in Deutschland 23,9 Millionen Tonnen gefährliche Abfälle erzeugt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 0,1 Millionen Tonnen mehr als im Vorjahr (2018: 23,8 Millionen Tonnen). 40 % dieser gefahrstoffhaltigen Abfälle waren Bau- und Abbruchabfälle (9,6 Millionen Tonnen). Weitere 28 % waren Abfälle aus Abfall- und öffentlichen Abwasserbehandlungsanlagen sowie aus der.
  3. Damit liegt Deutschland bei einem Plastikverbrauch Pro-Kopf/Jahr rund 6 kg über dem EU-Durchschnitt. • Nahrungsmittel, Getränke und Heimtierfutter führen zusammen zu etwa 60,2 % des Verpackungsverbrauchs privater Endverbraucher. Kunststoffabfälle in Deutschland 2015 Gesamt 5,9 Mio. Tonnen Pro-Kopf 5 Mio
  4. Im Jahr 2018 exportierte Deutschland rund 588.000 Tonnen an Kunststoffmüll in Nicht-EU Staaten. Die gesamte Exportmenge von Plastikmüll 2019 beträgt 1,05 Millionen Tonnen
  5. In Deutschland sammelten sich laut BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.) 2017 über fünf Millionen Tonnen Plastikmüll an, wovon jedoch weniger als 16 Prozent recycelt wurden. Pro Kopf kommen jedes Jahr mehr als 38 Kilogramm an Kunststoffabfällen zusammen - in Schweden sind es knapp 24, in Irland über 58 Kilogramm
  6. Die Welt erstickt im Plastik. Durchschnittlich 220 Kilo Verpackungsmüll verursacht jeder Deutsche im Jahr. Gleichzeitig feiert sich Deutschland als Recycling-Weltmeister. Doch was bedeutet.
  7. Etwa 75 75 Kilogramm werden pro Person und Jahr in den Privathaushalten in Deutschland weggeworfen. © Studie des Thünen-Instituts, 2019. Meh

Unsere Vision: Wir wollen, dass die Haushalte und Unternehmen in Deutschland spätestens im Jahr 2050 nahezu keinen Müll mehr produzieren. Stattdessen solle jedes Gut, das in Deutschland. Im Jahr 2018 betrug das ⁠ Brutto-Abfallaufkommen ⁠ in Deutschland 417,2 Mio. t und blieb somit im Vergleich zum Vorjahr auf annähernd gleichem Niveau (2017: 412,2 Mio. t). Das in diesem enthaltene ⁠ Netto-Abfallaufkommen ⁠ von 362,3 Mio. t sank im Vergleich zu 2000 um rund 11 %

Jeder Deutsche produziert im Schnitt 37 Kilo Plastikmüll pro Jahr In der EU ist die Menge des Plastikmülls von 2005 bis 2015 um zwölf Prozent gestiegen - in Deutschland sogar um fast ein Drittel... Rund 38 Kilogramm Plastikmüll produziert jeder deutsche Bundesbürger pro Jahr. Zu diesem Ergebnis kommt der Plastikatlas 2019. Damit liegt Deutschland im Europavergleich in der Spitzengruppe... Aber auch jeder einzelne von uns nicht gerade untätig bei der Abfallproduktion: 455 Kilogramm Müll produzierte jeder Deutsche im Jahr 2018 im Schnitt. Der größte Anteil davon (157 Kilogramm.

Wir recyceln unseren Müll, trinken aus Edelstahl-Flaschen und haben die Plastiktüte verbannt. Schuld an dem ganzen Plastik im Meer sind also nicht wir, sondern vor allem die Länder des globalen Südens - diese Annahme ist zumindest weit verbreitet. Erschreckende Zahlen zeigen, wie groß Deutschlands Anteil am Plastikproblem tatsächlich ist Rund 38 Kilogramm Plastikmüll produziert jeder Deutsche pro Jahr. Das ist deutlich mehr als bei den meisten EU-Nachbarn, denn die produzieren im Durchschnitt nur 24 Kg pro Kopf. Lediglich Luxemburg.. Europa 609 Kilogramm Abfall pro Kopf im Jahr 2019: Deutschland deutlich über dem EU -Durchschnitt Nach vorläufigen Schätzungen fielen 2019 in Deutschland im Durchschnitt 609 Kilogramm Siedlungs­abfall je Einwohner an. Damit lag die Abfall­menge deutlich über dem EU -Durchschnitt von rund 502 Kilogramm je Einwohner Die Menge an Verpackungsmüll in Deutschland ist im Jahr 2017 auf ein Rekordhoch geklettert. 18,7 Millionen Tonnen fielen an, wie das Umweltbundesamt am Montag mitteilte - rechnerisch waren das..

Das Plastik-Problem - iwd

Die Schätzungen des Eintrags von Plastikmüll aus land- und seebasierten Einträgen aus den EU-Ländern liegen zwischen 207.000 und 353.000 Tonnen pro Jahr. Hinzu kommen Mikroplastikpartikel, die über Kläranlagen, Abwassereinleitungen oder Verwehung von Land über die Flüsse in die Meere getragen werden Sie produzierten über 8,9 Millionen Tonnen Verpackungsmüll oder 107,7 Kilo pro Kopf - ein Prozent mehr als 2017 und ganze 20,6 Prozent mehr als noch 2010. 19.09.202 Deutschland steht mit 22 Kilo Einwegplastikmüll pro Kopf im internationalen Vergleich noch gut da, im Vergleich zu Ländern wie Indien (4 Kilo pro Person) ist der Müllverbrauch aber auch hier..

Plastikmüll Statistiken - Zahlen & Fakten 2020/2021

Kostenloser Versand verfügbar. Kauf auf eBay. eBay-Garantie! Riesenauswahl an Markenqualität. Folge Deiner Leidenschaft bei eBay Auf das Jahr hochgerechnet ergeben sich daraus circa 40.000 Tonnen Müll. Eine aktuelle Studie der GVM, der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung, die im Auftrag des NABU durchgeführt wurde, zeigt zudem auf, dass zusätzlich zu den 2,86 Milliarden Heißgetränkebechern 2017 in Deutschland 2,996 Milliarden Becher für Kaltgetränke verbraucht wurden. In Deutschland ist der Verbrauch von.

Kunststoffabfälle in Deutschland - NAB

Zu viel Einwegmüll: Pro Jahr werden in Deutschland 17,4 Milliarden Einweg-Plastikflaschen verbraucht. Das sind 450.000 Tonnen Müll! Einwegflaschen bis zum Mond: pro Jahr fallen in Deutschland so viele Plastikflaschen an, dass sie übereinandergestellt beinahe 15 Mal von der Erde bis zum Mond reichen würden. Zu viel Plastikflaschen für unsere Erde: die jährlich in Deutschland verbrauchten. Vielleicht trägt auch dieser Gedanke dazu bei, dass wir Jahr für Jahr mehr Plastikmüll produzieren. In den vergangenen 20 Jahren haben wir unseren Jahresverbrauch auf 25,4 Kilogramm pro Kopf. 26 Millionen Tonnen Plastikmüll fallen jedes Jahr in Europa an - das sagt die EU-Kommission. Mit 37,4 Kilo pro Einwohner produziert Deutschland davon deutlich mehr als der EU-Durchschnitt (31,1 Kilo pro Einwohner). In diesen 37 Kilogramm steckt jedoch nicht nur unser privater Plastikverbrauch, sondern auch der Verbrauch von Supermärkten und. Wie viele Coffee to go Becher landen durchschnittlich in Deutschland im Müll? Was zunächst nach nicht sehr viel klingt, ergibt hochgerechnet 2,8 Milliarden Coffee-to-go-Becher (PDF), die jedes Jahr in Deutschland gekauft und dann auch weggeschmissen werden. Das sind durchschnittlich 34 pro Kopf

So viel Müll pro­du­zie­ren die Deut­schen. Mittwoch, 19. Dezember 2018: In Deutschland werden pro Jahr über 18 Millionen Tonnen Müll produziert. Ein neues Gesetz soll helfen, diese Menge zu senken. Ein Beitrag der Redaktion, von Friederike 19 In Deutschland werden stündlich 320.000 Einwegbecher für Heißgetränke außer Haus verbraucht. Pro Jahr sind das rund 2,8 Milliarden Einwegbecher. 1,66 Milliarden davon sind Pappbecher mit Kunststoffbeschichtung, 1,14 Milliarden sind Kunststoffbecher aus Polystyrol, die häufig über Kaffeeautomaten ausgegeben werden Der meiste Müll in absoluten Pro-Kopf-Zahlen fällt in Dänemark, Malta, Zypern und Deutschland an. Die niedrigsten Werte gibt es in Ungarn, Tschechien, Polen und Rumänien. In einkommensstärkeren Ländern wird tendenziell mehr Abfall pro Person produziert. In Zypern und Malta ist auch der Tourismus für die höheren Mengen mitverantwortlich. Siedlungsabfälle in den EU-Ländern.

Zu viel Plastikmüll: EU will Strohhalme verbieten: Was

Plastikmüll Statist

  1. isterin ist zufrieden
  2. Milliarden Tonnen pro Jahr Was Sie über Plastikmüll wissen sollten. Lukas Claus , 30.09.2020 - 10:03 Uhr. 1. Allein in Deutschland fallen jährlich mehrere Millionen Tonnen Plastikmüll an. Foto.
  3. Pro Kopf fallen in Deutschland jährlich rund 226,5 Kilogramm Verpackungsmüll an. Wir verbrauchen viel zu viel, mahnt Maria Krautzberger, Präsidentin des Umweltbundesamts (UBA). Das ist.
  4. Europaweit ist Deutschland ganz vorn mit dabei, wenn es um Plastikmüll geht: 38 Kilo pro Jahr und Person. Ein trauriger 4. Platz und 14 Kilo mehr als im europäischen Durchschnitt. Was machen die.
  5. Je öfter unser Müll als Rohstoff im Kreislauf geführt wird, desto besser. Mehr denn je gilt: Schadstoffe haben in Produkten und im Müll nichts zu suchen. All diese Ansprüche können nur von einer ökologisch ausgerichteten Politik in die Praxis umgesetzt werden, die Regeln für Wirtschaft und Gesellschaft vorgibt. News. Neue Studie zur Kreislaufwirtschaft . Rund 16.000 Kilogramm Rohstoffe.
  6. Unsere Infografik enthält interessante Zahlen und Fakten zum Thema Plastikmüll und Recycling in der EU. Die Kunststoffproduktion ist in nur wenigen Jahrzehnten exponentiell gestiegen - weltweit von 1,5 Millionen Tonnen im Jahr 1950 auf 322 Millionen Tonnen im Jahr 2015. Damit ging auch ein Anstieg der Menge anfallenden Plastikmülls einher

Abfallwirtschaft - Statistisches Bundesam

  1. Deutschland gibt sich gern als Recycling-Weltmeister. Doch Hunderttausende Tonnen Plastikabfall aus deutschen Haushalten landen jedes Jahr im Ausland - vor allem in Malaysia. Eine Spurensuche
  2. Im Durchschnitt erzeugte im Jahr 2013 jeder Deutsche pro Kopf einen Müllberg von 453 kg (siehe Haushaltsabfälle). Zum Vergleich: Ein alter VW Käfer wiegt 600 kg. Von den 453 kg Müll landen 162 kg auf den Hausmüll, 29 kg auf dem Sperrmüll, 53 kg in der Biotonne (kompostierbare Küchenabfälle), 59 kg in der Tonne für pflanzliche Abfälle (Garten- und Parkabfällen), 148 kg Wertstoffe und.
  3. In Deutschland fällt zwar viel Verpackungsmüll an, es wird davon aber auch viel recycelt - etwa 69 Prozent, wie das UBA weiter mitteilte. Je nach Material sind die Unterschiede groß: Bei.

I n Deutschland wird pro Einwohner deutlich mehr Plastikmüll verursacht als im Durchschnitt der Europäischen Union. Im Jahr 2015 lag die Bundesrepublik mit 37 Kilogramm Plastikmüll pro Kopf. Laut einer Statistik des Umweltbundesamts fallen in Deutschland 18,16 Millionen Tonnen Verpackungsmüll pro Jahr an, das entspricht 220,5 Kilogramm pro Kopf. Davon sind 37,4 Kilogramm Plastikmüll. Den Plastik-Halmen geht es an den Kragen, ein EU-Verbot wird diskutiert. Dabei wird behauptet, Deutsche verbrauchen 40 Milliarden Halme im Jahr. Stimmt das Deutschland gehört zu Ländern mit dem meisten Plastikmüll. Deutschland hat im Jahr 2015 dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln) zufolge 37 Kilogramm Kunststoff-Verpackungsabfall.

Diese pro-Kopf produzierte Abfallmenge veranschaulicht, welchen Einfluss einzelne Kinder und Erwachsenen auf die Abfallproduktion haben. Viele Leute haben sich bemüht, zu Hause Abfälle zu vermeiden. Ein Jahr früher, 2017, hat eine Person in Deutschland durchschnittlich noch 485 Kilogramm Abfall produziert, das waren noch 17 Kilogramm mehr! Man kann also sagen, dass innerhalb von einem Jahr. Das wichtigste Verpackungsmaterial: Plastik. Zwischen den Jahren 1950 und 2015 wurden weltweit 8,3 MILLIARDEN TONNEN PLASTIK produziert. Das entspricht mehr als einer Tonne pro Mensch, der heute auf der Erde lebt. Den allergrößten Teil machen Einwegprodukte und Verpackungen aus. Nicht einmal zehn Prozent de In Deutschland fallen pro Kopf und Jahr 37 Kilogramm Kunststoffverpackungen an, das liegt deutlich über dem EU-Durchschnitt von 31 Kilo. Mit rund 14 Millionen Tonnen verbraucht in Europa kein anderes Land soviel Plastik wie Deutschland - Tendenz steigend. Recycletes Material ist davon sind leider nur 12 Prozent, 88 Prozent sind neu produzierter Kunststoff. Das entspricht rund fünf Prozent. Wie viel Müll fallen eigentlich pro Jahr und Kopf in Deutschland an? Jedenfalls deutlich mehr als im Schnitt aller EU-Länder. Das zeigt jetzt ein Milliarden Tonnen pro Jahr Was Sie über Plastikmüll wissen sollten Trotzdem steht Deutschland was das Recycling angeht, im weltweiten Vergleich überdurchschnittlich gut da. Andere Länder.

Nur auf die Haushaltsabfälle bezogen ist das Abfallaufkommen im Jahr 2013 in Deutschland um 3 kg pro Einwohner gesunken. Insgesamt belief sich die Menge hier auf 453 kg pro Einwohner. Den größten Anteil der gesammelten Haushaltsabfälle machten dabei Restmüll und Sperrmüll aus (rund 41 %). Jedoch ist beim Restmüll wie schon im Jahr 2012 ein rückläufiger Trend zu beobachten gewesen. Mehr als 45 Millionen Tonnen Haushaltsmüll wandern in Deutschland jedes Jahr in die Tonne. Zwar wird ein Teil davon recycelt, die Statistik aber zeigt: Der Müll in Deutschland wird nicht weniger. Rund 38 Kilogramm Plastikmüll produziert jeder deutsche Bundesbürger pro Jahr. Zu diesem Ergebnis kommt der Plastikatlas 2019. Damit liegt Deutschland im Europavergleich in der Spitzengruppe 16.12.2020 - Die Menschen in Deutschland haben im vergangenen Jahr noch mehr Müll hinterlassen als im Jahr zuvor. Das Aufkommen aus den privaten Haushalten stieg pro Kopf um zwei Kilogramm auf.

Video: Müll in Deutschland: Zahlen rund um unseren Abfall - ZDFheut

Die Grafik zeigt, von welchen Ländern aus jährlich der meiste Müll ins Meer gelangt. Dabei wird die Gesamtmenge berücksichtigt, nicht die Pro-Kopf-Menge. Bangladesch ist mit 867.879 Tonnen insgesamt zum Beispiel auf Platz 10, wäre aber mit 157 Kilogramm pro Kopf auf Platz 187. Dänemark hingegen ist mit einer Gesamtmenge von 1.974 Tonnen. Jedes Jahr werden 300 Millionen Tonnen Plastik hergestellt - vom Legostein bis zum Joghurtbecher, vom Gartenstuhl bis zum Fischernetz, Fahrradreifen, Schutzbrillen, Autoteile, Handys, die Flügel von Windenergieanlagen oder die Spritzen beim Arzt - die Welt ist voller Plastik. Würde man all das Plastik auf Tieflader packen, ergäbe das eine Kette, die dreimal um die Erde reichen würde. In Deutschland wird pro Einwohner deutlich mehr Plastikmüll verursacht als im Durchschnitt der Europäischen Union. Im Jahr 2015 lag die Bundesrepublik mit 37 Kilogramm Plastikmüll pro Kopf rund. Umweltbelastung: Noch mehr Müll: Pro-Kopf-Aufkommen steigt. Die Verbraucher in Deutschland haben im vergangenen Jahr noch mehr Müll hinterlassen als im Jahr zuvor. mow/dpa, 16.12.2020 - 09:07 Uh

Rund die Hälfte des weltweiten Plastikmülls geht auf Plastikverpackungen zurück. In den EU-Ländern entstehen jährlich im Durchschnitt pro Einwohner rund 33 Kilogramm Kunststoffverpackungsabfall. Deutschland liegt mit 39 Kilogramm Pro-Kopf sogar noch deutlich über dem Durchschnitt. Durch neue gesetzliche Regelungen, die bisher insbesondere die To-go-Gastronomie betreffen, ist die. Deutschland müllt sich zu: In kaum einem anderen EU-Staat werfen die Bürger so viel weg wie hierzulande. 611 Kilogramm Müll je Bundesbürger landeten 2012 in der Tonne - nur drei Länder. Wertstoffe, Papier, Bio und Restmüll - seit über 20 Jahren trennen Deutsche ihren Müll. Aktuell fallen knapp zwei Millionen Tonnen Müll an. In den nächsten Jahren sollen es mehrere.

Plastik: Fakten & Zahlen 2020 - Kauflan

Mitte des 20. Jahrhunderts wurden weltweit nur rund 1,7 Millionen Tonnen Kunststoffe pro Jahr hergestellt - heute sind es über 400 Millionen Tonnen. Mehrere hundert Jahre braucht die Natur, um es wieder abzubauen. Leben ohne Plastik: Wir beantworten häufige Fragen rund um Kunststoff und Plastik Deutsche sind Europameister im Müll-Produzieren. Rund 213 Kilo Verpackungsmüll verursacht ein Deutscher pro Jahr, ein neuer Negativrekord. Mitverantwortlich ist der Boom des Internet. Müll in Deutschland sich aber nur auf solche mit einer Wandstärke unter 50 Mikrometern. 2025 darf der Verbrauch pro Kopf nur noch bei 40 pro Kopf und Jahr liegen, in Deutschland lag er schon.

In Deutschland ist der Verbrauch von Plastiktüten stark zurück gegangen, wie aktuelle Zahlen der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung zeigen. Durchschnittlich hat jede Person in Deutschland nur noch 45 Plastiktüten im Jahr verbraucht - 2015 waren es noch 68 Tüten pro Kopf. Insgesamt ist der Plastiktüten-Verbrauch damit um etwa. Plastikmüll So viel Plastik könnte man bei Gemüseverpackung einsparen. Jeder Deutsche produziert 36 kg Verpackungsmüll aus Kunststoff im Jahr - Tendenz steigend. Ein Grund: Immer mehr frisches Obst und Gemüse wird verpackt verkauft. Ein Vergleich zeigt, wie viel Plastikmüll sich einsparen ließe. 06.06.2016, 16:14 Uhr Die EU produziert pro Jahr 26 Millionen Tonnen Plastikmüll, was etwa einem Viertel des weltweiten Aufkommens entspricht. Nur 30% davon taugen zur Wiederverwendung. China hat inzwischen den Import. Deutschland verarbeite nun vor allem den recht sauberen Plastikmüll - inzwischen fast nur noch solchen mit einem Fremdstoffanteil von fünf bis zehn Prozent, erläutert Probst 1,3 Milliarden Tonnen Nahrungsmittel landen Jahr für Jahr auf dem Müll und gleichzeitig hungern weltweit bis zu 811 Millionen Menschen. Ein Drittel von dem, was weltweit produziert wird geht verloren, weil es bei der Herstellung oder beim Transport beschädigt wurde oder in Lagern, Läden und Haushalten verdirbt. Pro Kopf und Jahr landen in Deutschland ca. 75 Kilogramm Essen im Müll! Allein.

Fast 228 Kilogramm pro Kopf: Rekord bei Verpackungsmüll

Im Jahr produzieren die Münchner 526.296 Tonnen Müll, das sind pro Kopf rund 365 Kilogramm. Der Restmüll-Verbrauch pro Kopf liegt bei ca. 201 kg/Jahr (Stand 2018). Zum Vergleich: In Berlin sind. Jedes Jahr werden weltweit mehrere Millionen Tonnen Plastikmüll in die Meere eingetragen. Rund 85 Prozent des Meeresmülls besteht aus Kunststoffen. Auch Nord- und Ostsee sind betroffen. Im.

Lebensmittelabfälle in Deutschland: Aktelle Studie über

Verpackungsmüll: Jeder Deutsche produziert 227,5 Kilogramm

Abfallaufkommen Umweltbundesam

Geschätzte 600.000 m3 Müll befinden sich allein auf dem Meeresboden der Nordsee. In der südlichen Nordsee findet man pro 100 Meter Strandlinie im Durchschnitt 236 Müllteile. In 95 Prozent der an der deutschen Nordseeküste tot gefundenen Eissturmvögel werden Kunststoffe gefunden, im Durchschnitt 30 Teile Die Kunststoffabfallmenge hat sich in Deutschland im Zeitraum von 1994 bis 2015 auf ca. 5,92 Millionen Tonnen pro Jahr verdoppelt! Über sechs Millionen Tonnen Müll - das meiste davon Plastik - landen jedes Jahr im Meer! Die Vermeidung von Plastik leistet einen wichtigen Beitrag gegen Rohstoffverschwendung und Klimabelastung Das Verbot gilt ab 2021. Für Verbraucher ändert sich einiges. Straßburg. Es ist eine drastische Maßnahme im Kampf gegen den Plastikmüll: In Deutschland und der gesamten EU sind eine Reihe von. Ob Plastikabfall im Meer schwimmt oder auf einer Mülldeponie an Land liegt: Früher oder später zersetzen sich all die Tüten, Flaschen oder Kisten - durch UV-Strahlung, Bakterien, Salz, Temperaturschwankungen oder Reibung.Der Prozess mag Hunderte bis Tausende von Jahren dauern, weil sich Plastik nur extrem langsam zersetzt

Umweltverschmutzung: Jeder Deutsche produziert im Schnitt

Deutsche produzieren 38 Kilogramm Plastikmüll pro Kop

2020 war Deutschlands zweitwärmstes Jahr. 04. Januar 2021 09:50 Robert Klatt. Der Klimawandel sorgt schon heute in Deutschland für Hitzewelle, Hochwasser und andere Wetterextreme. Eine weitere Zunahme der Mitteltemperatur im Jahr 2020 macht noch größere Auswirkungen wahrscheinlich. Offenbach am Main (Deutschland) Wiesbaden (dpa) - Die Menschen in Deutschland haben im vergangenen Jahr noch mehr Müll hinterlassen als im Jahr zuvor. Das Aufkommen aus den privaten Haushalten stieg pro Kopf um zwei Kilogramm. Mehr als 400 Kilo Müll pro Kopf: Was passiert mit dem deutschen Abfall? In Deutschland fallen für jede Bürgerin und jeden Bürger im Schnitt 467 Kilo Haushaltsabfälle pro Jahr an. Der größte.

Plastikmüll: Ein Umweltproblem?Replace Plastic: Eine App für weniger Plastikmüll

So viel Müll produzieren wir Deutschen im Durchschnit

In vielen Bäckereien landet jede fünfte Backware im Müll. Etwa 1,7 Millionen Tonnen Gebäck schmeißen wir pro Jahr in Deutschland weg. Das entspricht einer Ernte von fast 400.000 Hektar. Wir produzieren in Deutschland 617 Kilogramm Müll pro Kopf im Jahr - 130 Kilogramm mehr als EU-Bürger im Schnitt. Große Probleme machen dabei etwa Elektroschrott und Plastik. Plastik kann bis zu 500 Jahre brauchen, bis es komplett zersetzt ist. Doch wie kann man Müll vermeiden? Hier findest du 25 einfache Tipps und Fakten zur Müllvermeidung. 1. Stoffbeutel statt Plastiktüten. Verpackungen aus Plastik sind in der Nutzung enorm angestiegen. In Deutschland hat sich die Kunststoff-Abfallmenge von 1994 bis 2011 von 2,8 auf ca. 5,5 Mio. Tonnen pro Jahr beinahe verdoppelt, so das BUND. 90% des Plastik-Mülls wird in Deutschland gesammelt, so eine Studie. Das ist im EU-Vergleich gut. Davon werden allerdings 57% energetisch. Der Welttag der Ozeane soll auf die Wichtigkeit der Meere aufmerksam machen. Das ist bitter nötig - pro Jahr landen 6,4 Mio. Tonnen Plastik-Abfälle im Meer

Kunststoffabfälle in Deutschland - NABUPlastik im Alltag vermeiden: Wann ist es sinnvoll - und

Die Menschen in Deutschland haben im vergangenen Jahr noch mehr Müll hinterlassen als im Jahr zuvor. Das Aufkommen aus den privaten Haushalten stieg pro Kopf um zwei Kilogramm auf 457 Kilogramm. Jeder Deutsche verbraucht durchschnittlich pro Jahr etwa 76 Plastiktüten. 36 davon werden wiederverwendet, 40 nur einmal benutzt. Hemdchenbeutel schlagen mit 39 pro Person zu Buche. Jahr für Jahr werden in Deutschland 18 Millionen Tonnen Lebensmittel verschwendet, sie landen im Müll. Darauf weist die Umweltorganisation WWF hin. I